THE DEED | DAS WERK: Gerold Miller

Der deutsche Künstler Gerold Miller, der in Altshausen geboren wurde und heute in Berlin und Pistoia (Italien) lebt, spricht in seinem Interview über die zentrale Botschaft seines künstlerischen Werks.

Bitte beschreiben Sie das Kernthema und die zentrale Botschaft Ihres Werks.

Freiheit in jeglicher Form ist für mich das Wichtigste. Das ist auch der Grund, warum ich diesen Beruf ausübe. Mit meiner Kunst versuche ich ständig, die Grenzen der Freiheit auszuloten: Was ist möglich, was nicht? Wie weit kann ich gehen? Ich markiere so meinen Bewegungsrahmen, in dem ich lebe und arbeite. Vielleicht ist es sogar so, dass dieser von mir abgesteckte Handlungsraum das ist, was ich brauche, um Kunst zu machen.

Stellen Sie uns die Arbeit vor, die aus Ihrer Sicht exemplarisch für die Botschaft Ihres Werks steht, oder diese aus Ihrer Sicht am besten verkörpert.

Das sind die Verstärker, meine ersten freistehenden Skulpturen. In der Renaissance entstand zum ersten Mal ein humanistisch-universelles Weltbild, das den Menschen als freies, selbstständig denkendes und handelndes Individuum definierte. In diesem Kontext war die freistehende Skulptur eine der größten Errungenschaften und der stärkste Ausdruck dieser Haltung und verkörpert auf ideale Weise die Vision von der Freiheit und der Selbstbestimmtheit jedes Einzelnen. Das gleiche trifft auch auf die Verstärker zu.

DEEDS WORLD - THE DEED DAS WEEK - courtesy of WENTRUP - Gerold Miller - Verstärker 47

Gerold Miller Studio, Verstärker 47 (1/3), 2022, 220 x 62.90 x 70.60 cm,
Marmor poliert: Rosso Venezia, Courtesy the artist & Wentrup, Berlin

Was ist das Ziel Ihrer Kunst, Ihres Werks – was soll es beim Betrachter bewirken?

Partizipation. Ich gebe nicht vor, was meine Arbeiten darstellen sollen oder was man darin sehen soll. Daher nehme ich den Betrachter bei der Bildfindung aktiv in die Verantwortung. Jeder ist für das, was er sieht oder sehen möchte, selbst verantwortlich.


Die Frage nach THE DEED | DAS WERK ist ein ergänzender und separat präsentierter Teil des THE INTERVIEW IN|DEEDS mit Gerold Miller.

This post is also available in: English

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.