Verdienstorden an Moritz Pankok | GALERIE KAIDIKHAS

Moritz Pankok, der Künstlerische Leiter der GALERIE KAI DIKHAS, erhielt am 28. November 2018 von Staatssekretär Dr. Wöhlert das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, das ihm von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen wurde.

DEEDS_WORLD---Foto-Nihad-Nino-Pusija---v-L-n-R Dr T Woehlert - M Pankok - M Koch - R Rose
v. L. n. R. Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert, Moritz Pankok, Matthias Koch, Romani Rose – Foto: Nihad Nino Pušija

Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert überreichte am gestrigen Abend dem Bühnenbildner und Galeristen Moritz Pankok das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, das ihm von Bundespräsident Frank- Walter Steinmeier verliehen wurde. Staatssekretär Dr. Wöhlert hob in seiner Laudatio im Aufbau Haus am Moritzplatz in Kreuzberg die besonderen Verdienste von Moritz Pankok im kulturellen und sozialen Bereich hervor. Indem er die erste ständige Galerie für zeitgenössische Kunst der Sinti und Roma, „Kai Dikhas“, im Aufbau-Haus gründete und bis heute leitet, trägt er damit ganz wesentlich zur Erzeugung eines öffentlichen Bewusstseins für das Leben und die Kunst von Sinti und Roma bei. Dr. Wöhlert betonte, dass Berlin stolz sein dürfe, eine solche Einrichtung zu beherbergen.

Heute ist Moritz Pankok außerdem Vorstandsmitglied der Otto-Pankok-Stiftung, die das Otto-Pankok-Museum in einem alten Barock-Landhaus in Hünxe-Drevenack unterhält. Er ist Mitglied der kollektiven künstlerischen Leitung des „tak Theater Aufbau Kreuzberg“ und ist Mitbegründer der Gruppe „Artivists 4 Change“ und des Vereins „Die Vielen“.

Das Land Berlin ist ihm zu Dank verpflichtet.

GALERIE KAI DIKHAS
Aufbau Haus am Moritzplatz
Prinzenstr. 84 I Aufgang 2 (Ecke Oranienstr. / Stallschreiberstr.)
10969 Berlin-Kreuzberg

Mi – Sa 14:00 – 18:00 Uhr

This post is also available in: English

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.