+++ UPDATE +++ Einschränkungen + Lockerungen in Berliner Galerien + Kulturinstitutionen | Coronavirus / COVID-19

++ Updates und Neuigkeiten finden Sie weiter unten aufgelistet, aktualisiert am 05.05.2020, 17:30Uhr. +++ Am 16. April geben erste Berliner Galerien bekannt, ihre Räumlichkeiten im Rahmen der Sicherheitsregeln in Kürze wieder für das Publikum zu öffnen. Mehr dazu unten. Seit dem 12. März 2020 erreichten die ART@Berlin-Redaktion zunehmend mehr Meldungen von abgesagten Veranstaltungen oder temporär geschlossenen Orten der Kunst und Kultur in Berlin und Umgebung, um so die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und die durch es ausgelöste Infektionskrankheit COVID-19 zu verzögern.

DEEDS WORLD---Franka-Hoernschemeyer---2001---Foto-Stephanie-Schneider-min-min

Franka Hörnschemeyer, bündig fluchtend dicht, 2001, Industrie-Schalelemente
Standort: im Regierungsviertel Berlin an der Nordseite des Paul Löbe Hauses
Foto: Stephanie Schneider

Diese Maßnahmen werden das öffentliche Leben in Berlins Kunst- und Kulturszene für die nächste Zeit massiv beeinträchtigen und in weiten Teilen gänzlich herunterfahren. Regelmäßig aktualisierte Informationen finden Sie in der Liste unten.

+++ UPDATE +++ ART@Berlin weist ab sofort (21.04.2020) wieder auf Ausstellungen hin. +++ ART@Berlin und DEEDS.NEWS haben sich (nachdem das Robert-Koch-Institut die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus am 17.03. auf die höchste Stufe herauf gesetzt hat – Details HIER), dazu entschlossen, temporär auf keine Ausstellungen mehr aktiv hinzuweisen, selbst wenn diese noch stattfinden sollten. Dennoch möchten wir alle Kunstbegeisterten im Sinne der Berliner Galerist*innen darauf aufmerksam machen, dass sich zwar einige (nicht alle) Galerien für die Absage von Vernissagen oder Events und teilweise auch von Ausstellungen entschieden haben, aber etliche Galerien ihre aktuelle Ausstellungen virtuell präsentieren oder nach Vereinbarung einzelne Personen in ihre (temporär für den normalen Besucherverkehr geschlossenen) Ausstellungen einladen, um dort die Kunst “quiet and peaceful”, wie uns die Galerie mehdi chouakri schrieb, zu betrachten. Ein vernünftiges Verhalten vor Ort, die derzeit viel zitierte soziale Distanz und die Beachtung der wichtigen Hygienevorschriften setzen alle Beteiligten voraus. Jede/r wird in diesen Tagen Verständnis haben, dass die Begrüßung, das Gespräch oder das Verabschieden mit Abstand ebenso herzlich gemeint sind wie Umarmungen oder das beliebte Küsschen-rechts-Küsschen-links. Es zeugt von Rücksichtnahme und Mitdenken.

Verständigen Sie sich also vor einem geplanten Galeriebesuch über eine Kontaktaufnahme mit der jeweiligen Galerie, denn temporäre Schließungen werden von Galerie zu Galerie im Rahmen der Vorgaben und Bestimmungen unterschiedlich umgesetzt. So halten einige Galerien an Ihrem Ausstellungsplan fest, andere verschieben Ausstellungen auf unbestimmte Zeit.

Diese Liste möchte Ihnen Orientierung bieten (aktualisiert am 05.05.2020, 17:30 Uhr):

+++ NEU +++ Galerie Michael Haas hat ab sofort wieder geöffnet. Die Öffnungszeiten sind temporär angepasst: Montag bis Freitag 14 – 18 Uhr und nach Absprache, Samstag nur nach Absprache (gültig ab 29.04.2020). Zu erreichen ist die Galerie unter +49 (0) 30 88 92 91 oder  contact@galeriemichaelhaas.de.

+++ NEU +++ kajetan Berlin wiedereröffnet am Mittwoch, 6. Mai 2020 und ist ab dann zu den regulären Öffnungszeiten zu besuchen (Mittwoch bis Freitag, 14–19 Uhr, Samstag, 12–16 Uhr und nach Vereinbarung). Bis dahin gelten vorübergehend angepasste Öffnungszeiten aufgrund von Corona bis Dienstag, 5. Mai 2020: Besuche ausschließlich nach Vereinbarung. Gezeigt werden derzeit Werke von Elisabeth Vary. Die Ausstellung wurde bis 20.06.2020 verlängert.

+++ NEU +++ Sprüth Magers kündigt die Wiedereröffnung der Berliner Galerie für Freitag, den 1. Mai 2020 an und lädt zu einem privaten Besuch der Ausstellungen von Kara Walker und Richard Artschwager ein. Besuche während des ursprünglichen Termins des Gallery Weekends (1.–3. Mai, 11–18 Uhr) und danach sind ausschließlich durch Reservierung über das Online-Buchungssystem der Galerie möglich. Um die Gesundheit und Sicherheit der BesucherInnen und MitarbeiterInnen zu schützen, beschränkt die Galerie die Termine auf 30 Minuten. Jede Reservierung umfasst eine/n BesucherIn plus eine mögliche Begleitperson. Sprüth Magers verfolgt die offiziellen Sicherheitsempfehlungen und stellt die Einhaltung des Sicherheitsabstands von mindestens 1,5 m zwischen anwesenden Personen sicher. Bitte bringen Sie Ihre eigene Maske mit. Die regulären Öffnungszeiten der Galerie (Dienstag bis Samstag, 11–18 Uhr), treten ab Dienstag, 5. Mai 2020 in Kraft und bleiben vorerst auf Reservierungen beschränkt.

+++ NEU +++ Galerie Gilla Lörcher hat ebenfalls wiedereröffnet und verlängert in dem Zuge die aktuelle Ausstellung mit Simone Strasser bis 13.06.2020. Öffnungszeiten: Do – Sa 15:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

+++ NEU +++ Laura Mars Gallery wiedereröffnet am Mittwoch, 29.04.2020 mit einer Präsentation des Fantôme Verlags. Fantôme steht für fast unmerkliche Wechselwirkungen, für fließende Übergänge zwischen bildender Kunst, Forschung, Film, Literatur, Kulturwissenschaften, Musik, Mediengeschichte und Pop. Die Galerie bietet derzeit Sonderöffnungszeiten an: Mi und Do von 13 bis 20 Uhr sowie an anderen Tagen nach Vereinbarung. Besucher haben einzeln Zutritt zu der Ausstellung.

+++ NEU +++ Galerie Martin Mertens wiedereröffnet ab sofort die aktuelle Ausstellung mit Jens Hausmann. Sie wurde bis zum 23.05.2020 verlängert. Die Galerie hat die Öffnungszeiten temporär angepasst: Mi – Sa 13:00 – 18:00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten können Sie gerne einen Termin vereinbaren. Um die Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu gewährleisten, bittet die Galerie auf folgende Regelungen zu achten: Bitte halten Sie den üblichen Mindestabstand von 1,5 m ein. Es wird empfohlen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Es dürfen sich maximal 4 Besucher/Innen gleichzeitig in der Galerie aufhalten.

+++ NEU +++ Galerie Kornfeld und 68 projects wiedereröffnen am Freitag, 01.05.2020 mit zwei neuen Ausstellungen. Aufgrund dessen wird von Freitag bis Sonntag von 11 – 18 Uhr geöffnet sein und dann Di – Sa von 11 – 18 Uhr und nach persönlicher Absprache. Die Galerie Kornfeld zeigt den Plein Air Maler Christopher Lehmpfuhl in der Solo Show “Licht/Blicke” mit neuen Werken aus dem Frühling 2020. 68 projects zeigt Werke von Künstler*innen der Galerie, die dafür vorgesehen waren, jetzt auf den internationalen Messen Art Dubai, Paris Photo und auf der Frieze in New York gezeigt zu werden. Mit dabei sind Tammam Azzam, Farshad Farzankia, Nick Dawes, Hiba Al-Ansari, Rusudan Khizanishvili, Stéphane Couturier, Hubertus Hamm und Vera Pagava.

+++ NEU +++ GALERIE SPRINGER BERLIN wiedereröffnet ab sofort die derzeitige Ausstellung UTOPIA von Georges Rousse. Diese wird noch bis zum 04.07.2020 gezeigt. Zum Schutz aller werden die gebotenen Sicherheit- und  Hygieneanforderungen beachtet.

+++ NEU +++ taubert contemporary wiedereröffnet morgen, Freitag 24.04.2020 zu den bekannten Öffnungszeiten, Di–Sa 11–18 Uhr. Die aktuelle Ausstellung „Prong B“ mit Arbeiten von Manuel Franke wird bis zum 20. Juni 2020 verlängert.

+++ NEU +++ semjon contemporary wiedereröffnet am Dienstag, 28.04.2020. Bis dahin können Besucher nur nach Absprache (030 – 784 12 91, oder via Mail) die Galerie besuchen. Desinfektionsmittel ist vorhanden. Für einen Mundschutz sorgt der Besucher selbst. In die Bibliothek von Li Silberberg (im Straßen-Salon) können nur maximal 2 Besucher gleichzeitig, in den Hauptausstellungsraum 3 bis 4 Personen. Gegebenenfalls ist mit Wartezeiten für den Einlass zu rechnen. Es gelten die Verordnungen und Empfehlungen des Berliner Senats. Jeder Besucher ist aufgefordert, sich und den anderen durch sein Verhalten zu schützen.

+++ NEU +++ Meyer Riegger Berlin verlängert die aktuelle Ausstellung “Auf der Wunde hält die Farbe nicht” von Armin Boehm bis zum 9. Mai 2020. Ab nächster Woche (29.04.) ist die Galerie von Mittwoch bis Samstag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

+++ NEU +++ Esther Schipper wiedereröffnet heute, am 23.04.2020. In Übereinstimmung mit den Vorschriften zur Begrenzung der Ausbreitung von COVID 19 werden Besucher*innen freundlich gebeten, einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Besuchern und Angestellten einzuhalten. Die Einzelausstellung Fog Dog von Daniel Steegmann Mangrané ist derzeit zu sehen und wurde bis Anfang Juni verlängert.

+++ NEW +++ Kuckei + Kuckei wiedereröffnet nächste Woche, am 29.04.2020 mit zeitweise angepassten Öffnungszeiten. Bis auf Weiteres ist die Galerie von mittwochs bis samstags, 12:00 – 16:00 Uhr geöffnet. Die aktuelle Ausstellung mit Peter K. Koch kann auch nach vorheriger Absprache besucht werden.

+++ NEU +++ Soy Capitán hosting Galerie Thomas Fischer wiedereröffnet heute, am 23.04.2020 die Ausstellung der Künstlerin Irmel Kamp’s exhibition, die bis 30.05.2020 zu sehen sein wird. Die Galerie ist donnerstags bis samstags von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet, oder nach Vereinbarung.

+++ NEU +++ mehdi chouakri wiedereröffnet (am 22.04.2020) die Galerien am Fasanenplatz (Lothar Hempel’s show FREITAG DER 13.) und in der Mommsenstraße (Salvo’s show Autogrill). Beide Ausstellungen sind bis 30.05.2020 verlängert. Aufgrund von Einlassbeschränkungen werden Besucher*innen freundlich gebeten, einen Besuchstermin per Email zu buchen.

+++ NEU +++ Galerie Michaela Helfrich wiedereröffnet ab Freitag, 01.05.2020, mit temporär angepassten Öffnungszeiten. So hat die Galerie bis auf weiteres freitags und samstags von 14:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Die laufende Ausstellung mit Werkreihen  “A Discovery of the Wild!” von Simon Czapla  und “Hang on” von  Gerard Waskievitz kann gerne jederzeit nach telefonischer Absprache besucht werden (Tel. 0179 34 00 34 1).

+++ NEU +++ Bermel von Luxburg Gallery kündigt die Wiedereröffnung für Samstag, 25.04.2020 an. Die Ausstellung MATERIA wird verlängert bis zum 18. Juli 2020. Die Galerie ist vollständig mit Hygieneprodukten ausgestattet und wird auf die Besucherzahl achten. Galerist Mario Bermel teilt mit: “Wir werden alle Besucher bitten, einen Mindestabstand einzuhalten, um unser aller Sicherheit zu gewährleisten”.

+++ NEU +++ Galerie Brockstedt wiedereröffnet heute, 22. April 2020 vorerst halbtags. Die neuen temporären Öffnungszeiten: Di – Fr, 14 – 18 Uhr, Sa 11 – 14 Uhr und nach vorheriger Vereinbarung. Die aktuelle Ausstellung mit Alina Cowan und Ben Wagin: “Bäume Traum Räume” (Zeichnungen und Installationen) wird bis auf weiteres verlängert.

+++ NEU +++ Galerie mutare ist ab heute (22.04.2020) wiedereröffnet. Die aktuelle Ausstellung mit KÜNSTLER/-INNEN DER GALERIE (Caro Stark, Hans Scheib, Tamim Sibai, Oskar Manigk, Reinhard Stangl, Jonas Hödicke, Kuisoon Park, Sabina Grzimek, Cäsar W. Radetzky, Volker Henze, Michael Sowa, Sybille Onnen, Joanna Rusinek, Arndt von Diepenbroick) und Werken der ART BRUT wird noch bis zum 29. April 2020 gezeigt.

+++ NEU +++ WENTRUP wiedereröffnet ab 22.04.2020. Gregor Hildebrandts Einzelausstellung wird noch bis 25.04.2020 gezeigt. Es werden nicht mehr als drei Personen zur gleichen Zeit in die Galerie gelassen.

+++ NEU +++ Brenneke Fine Art hat ab heute (22.04.2020) wieder geöffnet. Die Ausstellung von Thomas Riess ist bis zum 13. Mai verlängert.

+++ NEU +++ Die Berliner Museen dürfen ab 04.05.2020 unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wieder öffnen. Zu den Sicherheitsvorkehrungen zählen u.a. Begrenzung der Besucherzahlen, Besucherführung, Zeitfenster für Risikogruppen oder erweiterte Öffnungszeiten.

+++ NEU +++ König Galerie macht die Ausstellungen in ihren Berliner Räumen ab heute (21.04.2020) wieder zugänglich. Trotz Lockerung der staatlichen Maßnahmen steht für die Galerie die Sicherheit von Besuchern und Mitarbeitern an erster Stelle. Um Kunst wieder voll erlebbar zu machen, bietet sie daher ab sofort unter folgendem Link ein Ticketsystem an, über das eine Besuchszeit gebucht werden kann: app.acuityscheduling.com. Jedes Ticket ermöglicht den Zugang für eine Personen plus eine Begleitung während des gewählten Zeitfensters. Die Tickets sind kostenlos. Zusätzlich zum Schutz ihrer Gesundheit profitieren Besucher auch durch ein besonderes Kunsterlebnis, denn zur gebuchten Zeit steht die Galerie exklusiv zur Verfügung.
Die von der Situation der vergangenen Wochen betroffenen Ausstellungen THE REAL EXTENT von Jorinde Voigt und NOTHNIG IS AS IT APPEARS von Jeppe Hein sind bis zum 26.04. verlängert.
Durchgehend zugänglich sind die virtuellen Viewing Rooms der KÖNIG GALERIE.

+++ NEU +++ hilleckes probst galerie wiedereröffnet ab Mittwoch, 22.04.2020 mit folgenden temporär angepassten Öffnungszeiten, die bis auf Weiteres gelten: Mo + Mi: geschlossen, Di + Do: 11:00 – 18:00 Uhr, Fr: 14:00 – 18:00 Uhr, Sa: 11:00 – 15:00 Uhr. Die Ausstellung des Künstlers GAMA ist noch bis 25.04. zu sehen. Am 30.04. startet die neue Ausstellung mit Alvar Beyer, die auch online zu sehen sein wird. Eine Vernissage wird zum Ausstellungsstart allerdings nicht stattfinden.

+++ NEU +++ Die Galerie Born Berlin ist ab 21.04.2020 wieder geöffnet. Die aktuelle Ausstellung von Felipe Cusicanqui wurde bis zum 30.05.2020 verlängert. Galerist Matthias Born schreibt dazu: “Wir halten voneinander Abstand und erfreuen uns an der Kunst.” 

+++ NEU +++ Die Galerie der Berliner Graphikpresse wiedereröffnet in der kommenden Woche voraussichtlich ab 22.04. oder 23.03.2020. Ab dann gelten wieder die Öffnungszeiten: Mi – Fr 13-18:30 Uhr sowie Sa 11-15 Uhr. Zu sehen ist “Wolfgang Leber. Malerei und Steindrucke aus der Werkstatt von Klaus Wilfert” bis zum 15.05.2020. Besuche außerhalb dieser Zeiten sind nach Voranmeldung möglich.

+++ NEU +++ Galerie Thomas Schulte öffnet die Galerie für das Publikum wieder ab 21.04.2020. Die in den letzten Wochen eingeübten Verhaltensregeln, die u.a. die Anzahl der Besucher zur selben Zeit auf zwei beschränken, sind weiterhin gültig, teilt die Galerie mit. Die aktuelle Ausstellung mit Fotografien von Robert Mapplethorpe ist noch bis 09.05.2020 zu sehen.

+++ NEU +++ Die Galerie Barbara Wien wiedereröffnet ihre Räume für die Öffentlichkeit ab 21.04.2020. Die aktuelle Solo Show von Georges Adéagbo “L’Abécédaire de Georges Adéagbo: la civilisation parlant et faisant voir la culture”..! wurde verlängert bis zum 01.08.2020.

+++ NEU +++ Guido W. Baudach öffnet die Galerie für das Publikum wieder ab dem 21.04.2020. Gezeigt wird Philipp Modersohn attitudes of heat. Die Ausstellung wurde bis 30.05.2020 verlängert.

+++ NEU +++ Die galerie georg nothelfer meldet am 16.04.2020, ihre Galerieräume ab dem 21.04.2020 wieder für den Publikumsverkehr zu öffnen. Sie teilt mit, alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit von Besuchern und Mitarbeitern zu gewährleisten.

+++ NEU +++ Die Galerie CFA (Contemporary Fine Arts) kündigt die Wiedereröffnung für den 20.04.2020 ab 10 Uhr an.

48 STUNDEN NEUKÖLLN – Das Kunstfestival wird online stattfinden. Das gaben die Festival-Leiter Dr. Martin Steffens und Thorsten Schlenger gestern (am 23.03.) den Neuköllner Künstlerinnen und Künstlern bekannt. Zudem ergänzt das Kunstfestival seine bisherige Themenstellung “Boom” durch #systemrelevant. „Wir werden am Festivaltermin (19. bis 21. Juni 2020) festhalten, auch wenn die Situation unübersichtlich und schwer einzuschätzen ist. Es ist nicht der Moment, unser Festival abzusagen, sondern der aktuellen Entwicklung mit Mitteln der Kunst zu begegnen. Wir möchten die Ereignisse mit Achtsamkeit begleiten und bleiben uns als Festival der Verantwortung Euch und unserem Publikum gegenüber bewusst. Deshalb werden wir gemeinsam neue Wege der Kunstpräsentation beschreiten: Eine Herausforderung, aber auch eine große Chance. Das bedeutet konkret, dass wir gemeinsam mit Euch in der aktuellen Festivalausgabe innovative Formate der Kunstpräsentation entwickeln: Ausstellungen werden im digitalen Raum stattfinden. Atelierbesuche realisieren wir z. B. via Skype. Werbe-Screens, Litfaßsäulen und Schaufenster werden zu unseren weiterhin zugänglichen Ausstellungsflächen. Gemeinsam bringen wir Kunst in den öffentlichen Raum und digital in die Wohnungen der Menschen, die Ende Juni eine künstlerische Reflexion der Ereignisse, aber auch inspirierende Impulse sicher dringend brauchen. Unsere Themenstellung lautet weiterhin „Boom“ und wird ergänzt durch „#systemrelevant“, um die Frage aufzuwerfen, welchen Beitrag Kunst und Kultur in den Zeiten der Krise leisten kann.“

drj art projects informiert, dass die Ausstellung lesen von Carlo Battisti und Daniela Comani diesen Samstag nicht, wie geplant, mit einer Lesung endet. Sie bleibt dafür bis auf weiteres nach vorheriger Verabredung zu sehen. Sollte der 19.04.2020 als Ende der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus nicht gehalten werden können, wird auch die Vernissage von ÜBERTRAG, der für April und Mai angesetzten Ausstellung von Denise Winter und Hartmut Böhm, auf unbestimmte Zeit verschoben. Ob im Juni Anna Kubelík und Matthew Hawtin ihre gemeinsame Schau zum vorgesehenen Termin zeigen können, ist ebenfalls noch nicht gesichert.

Galerie Kornfeld und 68 pojects hat bis auf Weiteres geschlossen. Die Galerie schreibt: “Wir glauben an die Kraft der Kunst, um Menschen in herausfordernden Zeiten auch digital zusammenzubringen. Daher ermutigen wir Sie, uns Feedback zu geben, wie wir uns gemeinsam in den kommenden Wochen als Teil einer Kunst- und Kulturlandschaft gegenseitig unterstützen können. Wir freuen uns auf den persönlichen Austausch mit Ihnen per E-Mail und am Telefon und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.”

Dorothée Nilsson Gallery hat bis auf weiteres geschlossen. Die aktuelle Ausstellung Enlargements mit Werken des Künstlers Dawid kann jedoch nach Terminabsprache besucht werden. Die Galerie arbeitet intern an allen laufenden Projekten weiter und ist per e-mail oder telefonisch zu erreichen. 

+++ UPDATE +++ Die Berliner Kunstmesse paper positions, die vom 30.04. bis 03.05.2020 in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom stattfinden sollte, wurde auf den 10.09. bis 13.09.2020 verschoben, die Zeit der der Berlin Art Week. Das gaben die Veranstalter am Donnerstag (19.03.) bekannt. Der Ort der verschobenen Veranstaltung wird noch bekannt gegeben.

+++ UPDATE +++ Das für Anfang Mai geplante Gallery Weekend 2020 wird vollständig in den Herbst verschoben. In Absprache mit den teilnehmenden Galerien wird die Präsentation überwiegend zeitgenössischer Kunst auf das Wochenende vom 11. bis 13.09.2020 verlegt, wie die Veranstalter am frühen Donnerstag Abend (19.03.) mitteilten. Dann würden mehr internationale Gäste erwartet. Gleichzeitig wollen einige Galerien wie vorgesehen ihre Ausstellungen im Mai zeigen. Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke) hatte ursprünglich geplant, dem Gallery Weekend im Frühjahr im Zusammenspiel mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft einen Schwerpunkt Kunstmarkt und Distributionsentwicklung zu geben. (dpa)

DAM GALLERY verschiebt die Ausstellung mit Eelco Brand auf unbestimmte Zeit. Jedoch können Sie jederzeit, soweit es die aktuelle Situation zulässt, die Galerie nach Absprache individuell besuchen. Dies gilt ab sofort.

n der TVD ART Gallery findet derzeit keine Veranstaltungen  und Vernissagen  statt. Eine Besichtigung der Ausstellung in den Galerieräumen  ist, wenn erlaubt, nur nach Vereinbarung möglich .

Galerie Brutto Gusto Fine Arts ist bis auf weiteres nur nach Vereinbarung geöffnet.

Die Galerie Kuckei + Kuckei bleibt vorübergehend geschlossen und ein Besuch ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Galerie Nordenhake schließt temporär ihre Standorte in Berlin, Stockholm und Mexiko City. Die Galerie ist weiter zu erreichen für individuelle Terminvereinbarungen.

janinebeangallery schließt die Galerie bis auf weiteres, ist aber für individuelle Terminvereinbarungen erreichbar. Zudem bietet die Galerie ab heute (19.03.) außerdem Termine für individuelle Online Celebrity-Tarot Sessions mit Kathrin Günter  an (Sitzung ca. 30 min, 25 €).

Laura Mars Gallery zeigt die aktuelle Ausstellung SVEN-ÅKE JOHANSSON / THOMAS KAPIELSKI bis diesen Freitag. Die Galerie hat zu den Öffnungszeiten noch bis einschließlich Freitag, 20.03.2020 von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Besucher*innen haben einzeln Zugang.

WENTRUP schließt ab sofort bis auf weiteres. Nach Terminvereinbarung per Email kann die Galerie aber besucht werden.

Galerie Deschler schließt die Galerie bis auf weiteres, bietet im Rahmen des Erlaubten aber Besuche nach Terminvereinbarung an.

Die Alexander und Renata Camaro Stiftung sagt ihre geplanten Veranstaltungen (Eröffnungen, Führungen, Workshops) vorläufig ab. Abgesagt sind insbesondere alle Veranstaltungen, bei denen Menschen als Gruppe zusammenkommen. Diese allgemeine Absageregelung gilt zunächst bis Ende April 2020. Somit kann die Ausstellung des Künstlers Walter Barrientos nicht wie geplant stattfinden. Aus diesem Grund hat die Camaro Stiftung entschieden, einen virtuellen Ausstellungsrundgang ab dem ursprünglichen Tag der Eröffnung (27.03.2020) HIER zu zeigen.

Esther Schipper schließt die Galerie ab 17.03.2020 bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit. Die aktuelle Solo Ausstellung Fog Dog von Daniel Steegmann Mangrané kann im Online Viewing Room besucht werden.

Galerie Brockstedt schließt ihre Galerie-Standorte in Berlin und Hamburg vorübergehend für die Öffentlichkeit. Sie können die Galerie weiterhin per Telefon und Email wie folgt erreichen: Tel. 0179-55 99 356, brockstedt@snafu.de. Ein Ausstellungsbesuch sowie eine Präsentation von Arbeiten aus dem Bestand ist nach vorheriger Absprache möglich. Darüber informiert die Galerie Brockstedt auch über Ihre Social Media Kanäle.

Wie der Tagesspiegel berichtet, haben die Macher*innen des Gallery Weekends um Maike Cruse haben bekannt gegeben, dass das gleichnamige Kunstwochenende (01.05.-03.05.2020) in diesem Jahr zusätzlich auch im Herbst, nämlich parallel zur Berlin Art Week veranstaltet wird. Zwei der Haupt-Acts des Gallery Weekends im Mai, das VIP-Dinner für Sammler*innen sowie die Welcome Reception, sind abgesagt und auf den Herbst verschoben worden. Viele internationale Sammler*innen würden im Moment wegen der Coronakrise nicht nach Berlin fliegen, so die Veranstalter. Die angekündigten Ausstellungen zum Gallery Weekend sollen voraussichtlich trotzdem stattfinden. Wie es sich mit Eröffnungen verhält, ist noch nicht bekannt.

+++ UPDATE +++ Die Akademie der Künste in Berlin wird ab sofort bis auf Weiteres alle Ausstellungen, Archive, Sammlungen sowie unsere Bibliothek schließen. Sämtliche Veranstaltungen sind abgesagt, und die Akademie-Standorte sind nicht mehr öffentlich zugänglich. Es wird auch die für den 20.03.2020 geplante Eröffnung der Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“ nicht stattfinden. Die Ausstellung wird nach Möglichkeit verschoben. Bereits gekaufte Tickets werden zurückerstattet. Dazu bittet die Akademie der Künste um Kontaktaufnahme mit dem Ticketing der Akademie der Künste per E-Mail (ticket@adk.de) oder per Post (Fachbereich Veranstaltungen, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin). Über den Webshop gekaufte Tickets werden durch eine Gutschrift auf das genutzte Zahlungsmedium erstattet. Aktualisierungen können Sie auch HIER verfolgen.

Das Haus der Kulturen der Welt – HKW sagt seine öffentlichen Veranstaltungen bis einschließlich 31.05.2020 ab. Alle Ausstellungen sind bis auf Weiteres verschoben, manche Events finden nicht statt. Über Details und die weiteren Entwicklungen können Sie sich HIER informieren..

Galerie Martin Mertens sagt die geplante Eröffnung der Ausstellung von Jens Hausmann am 20.03.2020 ab. Die Ausstellung wird aber wie geplant gehängt und ist ab 21.03.2020 bis auf Widerruf zu den üblichen Öffnungszeiten (Di-Sa 12-18 Uhr) zu sehen. Die Öffnungszeiten sind natürlich nur gewährleistet, solange keine weiteren behördlichen Einschränkungen angeordnet werden. Zusätzlich wird die Galerie Martin Mertens eine 360 Grad Panorama Tour von ART@Berlin erstellen lassen, die dann HIER zu sehen sein wird. Innerhalb seines Emailverteilers wird die Galerie nach Fertigstellung dieser Tour auch einen direkten Link zusenden.

Das Palais Populaire hat die Öffnung der Ausstellungen „Christo  and Jeanne-Claude. Projects 1963-2020. Ingrid & Thomas Jochheim“ sowie „Time Present – Photography from the Deutsche Bank Collection“ abgesagt. Das Haus schließt seinen kompletten Ausstellungs- und Restaurationsbetrieb bis einschließlich 19.04.2020.

Bermel von Luxburg Gallery öffnet ab 16.03.2020 bis auf weiteres nur nach telefonischer Vereinbarung, um die aktuelle Ausstellung MATERIA zu besuchen. Über Aktualisierungen informiert die Galerie HIER.

 Robert Morat | Galerie sagt die Buchpremière im Rahmen der Ausstellung des ZEITmagazin-Kolumnisten Florian Jaenicke ab, die für Freitag, 13.03.2020 geplant war. Die Galerie ist ab sofort (16.03.) bis auf weiteres geschlossen.

Galerie Michael Hass öffnet seine Galerie ab sofort nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Galerie Klaus Gerrit Friese schließt seine Galerie bis auf weiteres.

KINDL Zentrum schließt die Räume für den Besucherverkehr bis auf weiteres, mindestens jedoch bis 19.04.2020.

kajetan Berlin bleibt ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Die aktuelle Ausstellung mit Arbeiten von Elisabeth Vary wird um diesen Zeitraum verlängert. Einzelnen Interessierten bietet die Galerie die Möglichkeit einer Besichtigung nach telefonischer Vereinbarung. Alle weiteren geplanten Ausstellungen verschieben sich dementsprechend. Die Informationen dazu sowie Aktualisierungen erhalten Sie HIER.

hilleckes probst galerie bleibt für den Publikumsverkehr bis zum 19.04.2020 geschlossen. Termine zum Besuch der Ausstellung nimmt die Galerie gerne nach Vereinbarung entgegen. Aktualisierungen finden Sie HIER.

GNYP Gallery öffnet seine aktuelle Ausstellung nur nach voriger Terminvereinbarung.

Efremidis Gallery schließt die Galerie ab sofort bis auf weiteres.

Zilberman Gallery verschiebt die für den 18.03.2020 um 18:30 Uhr geplante Katalogpräsentation. Die aktuelle Ausstellung kann nach Vereinbarung besucht werden.

Galerie Z22 schließt bis auf weiteres, nimmt aber wie geplant am 28.03 den Ausstellungswechsel vor. Nach Absprache werden persönliche Führungen durch die Ausstellung angeboten.

Nach den durchgeführten Eröffnungen am Wochenende meldet die Galerie mehdi chouakri soeben (14.03., 18:12 Uhr) die temporäre Schließung der Galerien (Fasanenplatz + Mommsenstraße) ab 16.03. bis auf Weiteres. Besuche nach vorheriger Verabredung seien jedoch möglich, da die interne Galeriearbeit unverändert weiter geführt wird.

Die Galerie Barbara Thumm ist ab sofort bis vorerst zum 19.04.2020 nur nach Vereinbarung zu besuchen.

Aurel Scheibler schließt die Galerie ab 16.03.2020 bis auf Weiteres, Besuchen nach Vereinbarung bleiben jedoch möglich.

ChertLüdde wird zur Eröffnung der neuen Ausstellungen keine Vernissage veranstalten. Franco Mazzucchelli “plongée en apnée” und @ BUNGALOW Boris Anje “A Mindset of Change” werden am 14.03.2020 von 14 bis 19 Uhr zu sehen sein. Ab nächster Woche ist die Galerie bis auf weiteres nur nach Vereinbarung zu besuchen.

+++ ACHTUNG +++ alexander levy bedauert sehr mitzuteilen, dass einer der Gäste der letzten Eröffnung (am 06.03.2020) positiv auf COVID-19 getestet wurde. Dem Gast gehe es gut, und die Galerie steht in Kontakt mit dem deutschen Gesundheitsministerium, welches riet, ruhig zu bleiben und sich der Veränderungen des Gesundheitszustandes bewusst zu sein. Falls jemand bei sich Symptome erkenne, solle man sich bitte an die folgende bundesweite Tel.-Nummer wenden: 116117. Die Galerie bat auch, die folgende Website für weitere Informationen zu besuchen: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html. Aufgrund der aktuellen Situation bleibt die Galerie bis auf weiteres geschlossen.

Der Grisebach Salon in Berlin mit Julia Voss und Daniel Birnbaum zu Hilma af Klint am 17.03.2020, Buchvorstellung und Ausstellungseröffnung, wird leider ausfallen. Die Ausstellung „Hilma af Klint und das wilde Zeichnen“ wird aber vom 18.03. bis 11.04.2020 in der Fasanenstraße 25 zu sehen sein (Mo–Fr 10–18.30 Uhr, Sa 11–16 Uhr).

Sprüth Magers schließt seine Räume in Berlin, London und Los Angeles für den Besucherverkehr. Die Bürozeiten (Montag-Freitag, 10.00-18.00 Uhr) bleiben bestehen, und die Mitarbeiter sind während dieser Zeiten per E-Mail unter info@spruethmagers.com oder telefonisch unter +49 30 2888 4030 (Berlin) / +44 20 7408 1613 (London) / +1 323 634 0600 (Los Angeles) erreichbar. Sprüth Magers wird in dieser Zeit auch Videochat-Ausstellungsführungen anbieten – sollte dies für Sie von Interesse sein, setzen Sie sich bitte direkt mit der Galerie in Verbindung. 

galerie georg nothelfer sagt die Ausstellungseröffnung von Thomas Hartmann “So!” ab, die für Freitag, 20.03.2020 geplant war. Sie können die Ausstellung jedoch zu den üblichen Öffnungszeiten besuchen: Di – Fr 12 -18.30 Uhr und Sa 10 -14 Uhr. Laufzeit: 21.03. bis 03.05.2020.

Das Künstlerhaus Bethanien bleibt vom 14.03. bis voraussichtlich 19.04.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen. Es findet in dieser Zeit auch kein Ausstellungsbetrieb statt. Die aktuelle Ausstellung “Falkenrot Preis 2020: Construct Your Stories” ist ab dem 14.03.2020 geschlossen.

Der temporäre Projektraum der 11. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst auf dem ExRotaprint-Gelände bleibt vom 13.03. bis vorerst 19.04.2020 für den Besucher*innenverkehr geschlossen. In diesem Zeitraum finden keine Aktivitäten oder Veranstaltungen statt.

Das Käthe Kollwitz Museum schließt vom 14.03. bis 19.04.2020.

daad Galerie bleibt vom 16.03. bis 19.04.2020 geschlossen. Vom 17.03. bis 25.03.2020 ist die Ausstellung Don Mee Choi: “DMZ Colony: Exhibition of a Book” nur nach Voranmeldung zu sehen. Besucher*innen können einen Besuch per Email vereinbaren: bkp.berlin@daad.de. Das Gespräch zwischen Don Mee Choi und Senthuran Varatharajah am 18.03.2020 findet ohne Publikum statt. Es wird aufgezeichnet und auf www.berliner-kuenstlerprogramm.de veröffentlicht.

Galerie Daniel Marzona schließt seine Galerie bis auf Weiteres, Besuche nach Vereinbarung sind jedoch nach wie vor möglich. Nach eigener Auskunft ist das für voraussichtlich 8 Wochen angedacht. Seine Webseite hält Sie HIER auf dem Laufenden.

Taubert Contemporary sagt die für heute Abend (13.03.) geplante Eröffnung der Ausstellung „Prong B“ von Manuel Franke ab. Für die Freund*innen der Galerie und der Arbeit Manuel Frankes, die sich bereits auf den Weg gemacht haben, bleibt die Galerie heute Abend bis 20 Uhr geöffnet.

ifa Galerie Berlin schließt ab 17.03.2020 bis auf Weiteres ihre Räume. Auf der hauseigenen Webseite, zu der Sie HIER gelangen, sind derzeit jedoch noch keine Infos dazu zu finden.

Galerie Thomas Schulte sagt die Eröffnung der Ausstellung mit Robert Mapplethorpe heute Abend (13.03.2020) sowie das Filmscreening morgen in der Galerie ab. Die neuen Ausstellungen können Sie laut der Galerie allerdings heute zwischen 12.00 und 21.00 Uhr und ab morgen während der regulären Öffnungszeiten besuchen sowie jederzeit nach Vereinbarung.

Die Schering Stiftung sagt die Eröffnung von Hyphen-Labs: PushMi PullYu ab, die für den 03.04.2020 geplant war. Darüber hinaus entfallen weitere Veranstaltungen. Im Detail können Sie dies HIER nachlesen.

+++ UPDATE +++ Die Staatlichen Museen Berlin schließen alle Häuser ab Samstag, 14.03.2020. Davon betroffen ist die Museumsinsel, der Hamburger Bahnhof, die Museen am Kulturforum und die Staatsbibliothek. Bis zum frühen Abend des 12.03. hieß es, dass die Museen geöffnet blieben und alle Bildungs- und Veranstaltungsformate mit bis zu 50 Personen wie geplant stattfinden würden. Abgesagt würden jedoch Veranstaltungen mit mehr als 50 zu erwartenden Teilnehmer*innen (z.B. Ausstellungseröffnungen, Konferenzen, Symposien) bis einschließlich 19.04.2020. Diese Informationen sind durch den neuen Kenntnisstand ersetzt. Aktualisierungen finden Sie HIER.

+++ UPDATE +++ Im Laufe des Freitags hat sich auch das C/O Berlin dazu entschlossen, das Ausstellungshaus und den C/O Berlin Bookshop ab Samstag, 14.03.2020 bis auf weiteres zu schließen. Angekündigte Begleitveranstaltungen sowie Workshops finden nicht statt und werden nach Möglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Das C/O Berlin hatte die aktuellen Ausstellungen mit Francesca Woodman und Linda McCartney am letzten Freitag unter gewohnt großem Publikumsandrang eröffnet. Der Ausstellungsbetrieb lief bis Freitag noch wie gewohnt. Dennoch ließ auch das C/O Berlin das Coronavirus nicht unerwähnt und mahnte zu vernünftigem Handeln. Wortlaut und Aktualisierungen HIER

Die Eröffnung im Haus am Waldsee am 13.03.2020 („Image Ballett“ | Bernhard Martin) findet ausschließlich im kleinen Kreis der Mitglieder statt. Auf der Webseite ist zu lesen: “Wir haben eine wunderbare Ausstellung mit Bernhard Martin aufgebaut. Aus gegebenem Anlass verzichten wir auf die große Vernissage. Die Ausstellung und das Café sind ab 13.03. um 11 Uhr für alle geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!” Aktualisierungen HIER.

+++ UPDATE +++ Galerie ART CRU BERLIN schließt nun auch die Galerie temporär bis auf weiteres. Besuche sind nach Kontaktkaufnahme und Terminvereinbarung möglich. Zuerst sagte ART CRU Berlin seine Vernissage zur “Strippenausstellung” ab, die für nächste Woche Do, 19.03.2020 geplant war. Statt dessen lud die Galerie zu den regulären Öffnungszeiten und ausnahmsweise auch an den beiden März-Sonntagen in die Galerie.

+++ UPDATE +++ Die KW Institute for Contemporary Art sagen alle Veranstaltungen wie Eröffnungen oder auf Ausstellungen bezogene Events ab und schließen das Haus und alle Ausstellungen ab 14.03. bis voraussichtlich 19.04.2020 für den Besucherverkehr. Alle Details HIER.

Das Kunsthaus Dahlem schließt vom 14.03. bis 19.04.2020. Die für den 03.04.2020 geplante Eröffnung der Ausstellung »75 Jahre Galerie Gerd Rosen« wird verschoben. Über Aktualisierungen informiert das Kunsthaus Dahlen HIER.

Das Times Art Center Berlin (TACB) verschiebt das für den 14.03.2020 geplante Screening-Programm “Conflictual Topography: Landscape and Belonging” mit Rosa Barba und Ben Rivers bis auf Weiteres. Die Ausstellung “Zhou Tao: Winter North Summer South” im TACB ist bis zum 03.05.2020 zu sehen. Ab Samstag, 14.03. ist die Ausstellung allerdings bis auf Weiteres nur nach Voranmeldung geöffnet. Besucher*innen können via E-Mail einen Besuch vereinbaren: berlin@timesartcenter.org

+++ UPDATE +++ Das Museum Barberini schließt bis voraussichtlich 19.04.2020. Für vorerst 6 Tage (vom 12.03. bis 17.03.2020) schließt das Museum Barbarini in Potsdam. Der Publikumsmagnet „Monet. Orte” überschreitet die empfohlene maximale Personenzahl, derzeit zählt das Museum zwischen 2.500 bis 3.000 Gäste pro Tag. Tickets, die für den Zeitraum gekauft wurden, werden erstattet, schreibt das Museum Barberini. Mehr dazu sowie Aktualisierungen HIER.

Die Koop5 im Haus der Statistik am Alexanderplatz hat sich dazu entschieden, alle Formate der Mitwirkung auf Grund der Pandemieprävention bis vorerst 21.04.2020 abzusagen. Alle Kontaktmöglichkeiten mit der WERKSTATT im Haus der Statistik, sowie Neuigkeiten stehen HIER.

Technikmuseum Berlin und Spectrum schließen ab Sa, 14.03., bis voraussichtlich Mo, 20.03, mehr dazu HIER.

Die staatlichen Theater, Opern und Konzerthäuser in Berlin werden ihren Spielbetrieb vor Publikum ab dem 13.03.2020 bis vorerst bis zum Ende der Osterferien, also bis zum 19.04.2020, vollständig einstellen. Voraussichtlich auch etliche Privattheater werden nach Rücksprachen mit den zuständigen Gesundheitsämtern folgen. Die Landesmuseen, Gedenkstätten und Galerien in Trägerschaft der Kulturverwaltung des Landes Berlin und die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) werden ab 13.03. bzw. 14.03.2020 den Besucherverkehr in geschlossenen Räumen ebenfalls bis vorerst 19.04.2020 einstellen. HIER die vollständige Pressemitteilung des Berliner Senators für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer.

Diese Liste wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Verhalten wir uns weiterhin rücksichtsvoll – und bleiben Sie gesund!

This post is also available in: English

2 replies on “+++ UPDATE +++ Einschränkungen + Lockerungen in Berliner Galerien + Kulturinstitutionen | Coronavirus / COVID-19

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.