Times Art Center Berlin | Neither Black / Red / Yellow Nor Woman | Gruppenausstellung | bis 04.01.2020

Das Times Art Center Berlin (TACB) eröffnete Ende September 2019 nach einem Jahr des Experimentierens mit Ausstellungen und öffentlichen Veranstaltungen seinen neuen und nun permanenten Standort in der Brunnenstraße 9 in Berlin-Mitte. Mit der großen thematischen Ausstellung „Neither Black / Red / Yellow Nor Woman“ und dem zweitägigen Symposium „Floating Constellation: Border-Crossing Exchanges Within and Beyond Asia“ führt die Institution ihre auf Langfristigkeit ausgelegte Arbeit in Berlin-Mitte fort. Der Umzug an den Rosenthaler Platz markiert dabei auch das Bestreben, die inhaltliche Vernetzung mit unterschiedlichen Akteuren der Berliner Kulturlandschaft zu erweitern und zu intensivieren.

ART-at-Berlin---Courtesy-of-Times-Art-Center-Berlin---Art-work-by-Chitra-Ganesh

Times Art Center Berlin, Ausstellungsplakat Neither Black / Red / Yellow Nor Woman, 28.09.2019 bis 04.01.2020

Als Trinh T. Minh-ha 1989 ihren bedeutenden Text Woman, Native, Other: Writing Postcoloniality and Feminism veröffentlichte, standen einige der turbulenten Umbrüche der jüngeren Weltgeschichte noch aus, etwa das Ende des Kalten Krieges, das ostasiatische „Wirtschaftswunder“ und die aggressive weltweite Ausbreitung von identitären Ideologien. Aber schon damals hatte Minh-ha eine nichtdualistische Auffassung von Frauen vorgeschlagen, als sie schrieb: „Die Vorstellung von zwei scheinbar geschiedenen Identitäten, eine: die Ethnie und die andere: die Frau (oder genauer gesagt: das biologische Weibchen), hat wieder einmal an dem euro-amerikanischen System der dualistischen Logik teil und an seiner Jahrhunderte alten Taktik des ‚Teile und Herrsche’.“ Minh-has Kritik an den Paradigmen westlicher akademischer Diskurse klingt im heutigen Kontext gesellschaftspolitischer Spaltungen immer noch radikal und prophetisch.

Inspiriert von Minh-has Glauben an eine Ermächtigung durch das Schreiben und Erzählen von Geschichten, geht das Ausstellungskonzept von Neither Black / Red / Yellow Nor Woman von einer fiktiven Begegnung dreier asiatischer Künstlerinnen in Europa aus – Theresa Hak Kyung Cha (1951–1982), Pan Yuliang (1895–1977) und Trinh T. Minh-ha (*1952) – und beruht auf deren Arbeiten und Archive. Die Geschichten von Yuliang, Theresa und Minh-ha sind außergewöhnliche Erzählungen über Frauen, die als Künstlerinnen nach ihren Stimmen suchen und in unterschiedlichen kulturellen, geografischen und historischen Kontexten mit ihren Identitäten ringen. Die Ausstellung stellt die Frage, ob man den Anspruch erheben könnte, ebenfalls Yuliang, Theresa oder Minh-ha zu sein, und ob dann Mitgefühl und ein Nachhall hätten entstehen können – trotz unterschiedlicher persönlicher Werdegänge, kultureller Identifikationen, ideologischer Positionen und Auffassungen von Gender. 

ART at Berlin - Times Art Center Berlin - Chitra Ganesh 2012

Chitra Ganesh, She the question, her head in flames, 2012, © Chitra Ganesh

Die gegenwärtige Krise identitärer Politik offenbart den antagonistischen Gegensatz, der unser Verhältnis zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft prägt. Indem wir verschiedene Protagonistinnen auf ihren transnationalen Reisen durch die kolonialen Erinnerungen vor und nach dem Zweiten Weltkrieg und durch das regionale Chaos begleiten, das die ideologischen Lager des Kalten Krieges ausgelöst haben, wird das Wiederaufleben widersprüchlicher Geschichtsschreibungen durch die Auflösung des Ostblocks als Paradoxien jenseits der Ost/West-Teilung erkennbar. Die Kuratorinnen verstehen die Ausstellung als eine Unterhaltung, die das „sie“ mit dem „uns“ verschmilzt und eine Mehrstimmigkeit von grenzüberschreitenden Erzähler*innen zu erzeugen, die jenseits der Kategorisierungen von Gender und Kultur denken. Die Künstler*innen dieser Ausstellung teilen eine diasporische Lebens- und Arbeitsweise, reagieren auf unsere Fragen mit ihrer eigenen Wahl konzeptueller Personae und ergründen dabei neue Dimensionen von Subjektivität und wechselseitigen Beziehungen.

Künstler*innen:
Chang Wen-Hsuan, Dachal Choi, Chitra Ganesh, Jane Jin Kaisen, Iris Kensmil, Sylbee Kim, Mai Ling, Laura Huertas Millán, Sara Modiano, Mai-Thu Perret, Thao Nguyen Phan, Arin Rungjang, Shen Xin, Trinh T. Minh-ha, Evelyn Taocheng Wang, Wang Zhibo, Luka Yuanyuan Yang & Carlo Nasisse, Mia Yu

Kuratiert von Nikita Yingqian Cai (Chief Curator, Guangdong Times Museum) und Xiaoyu Weng (Associate Curator of Chinese Art, Guggenheim Museum, New York)

WO?
Times Art Center Berlin 
Brunnenstraße 9
10119 Berlin-Mitte
Tel + 49 30 24781038

WANN? Dienstag bis Samstag 11–18 Uhr 

KOSTET? Eintritt frei

www.timesartcenter.org

Instagram: timesartcenter

Das Times Art Center Berlin ist eine Initiative des Guangdong Times Museum. Es ist die erste parallel institution im Ausland, die von einem in Asien ansässigen Kunstmuseum finanziert wird.

This post is also available in: English

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.