Galerie Kornfeld unterstützt #KunstNothilfe

in Zeiten wie diesen ist die Unsicherheit auch auf Seiten der vielen Kunst- und Kulturschaffenden groß: Theater sind geschlossen, Konzerte abgesagt, Ausstellungen und Events fallen aus. Damit brechen die Einnahmen Zehntausender Menschen weg. Die KunstNothilfe, eine Initiative von Elinor, einer Plattform für demokratische Gruppenkonten und solidarische Absicherung, möchte helfen und sammelt zu diesem Zweck Spenden, die schnell und unbürokratisch den Betroffenen zugute kommen. Mitglieder des Kuratoriums sind unter anderem Kabarettist Christoph Sieber und Schauspieler Götz Otto.

ART at Berlin - Courtesy Galerie Kornfeld - Hubertus Hamm 2020

March 2020, 04, Archival Pigment Print, 30 x 40 cm; Ed.: 25

Die KunstNothilfe sammelt Gelder für notleidende Künstler aller Sparten und vergibt je 1.000,- Euro als Geschenk, welches nicht versteuert werden muss. Die Berliner Galerie Kornfeld launcht derzeit eine handsignierte Edition von Hubertus Hamm für 250,- Euro. Weitere Galerie-Künstler werden folgen. Die Kosten einschließlich der Kosten für die Prints sowie den Versand der Edition, werden von der Galerie gemeinsam mit dem Künstler getragen – die Erlöse aus dem Verkauf der Edition kommen also ohne Abzüge dem Künstlerhilfsfonds zugute.

Dazu Galerist Alfred Kornfeld von der Galerie Kornfeld und 68 projects: “Mit der Galerie Kornfeld unterstützen wir die KunstNothilfe und bieten eine Serie von 4 neuen Fotografien von Hubertus Hamm in einer Auflage von 25 Exemplaren zu je 250,- EUR an. Der Erlös aus dem Verkauf der Werke geht zu 100% an die KunstNothilfe. Die Kosten für die Produktion trägt der Künstler, Verpackung und Versand innerhalb der EU werden von der Galerie Kornfeld übernommen.”

Verkaufspreis: 250,- EUR inkl. Verpackung und versichertem Versand innerhalb der EU
C-Print im Format 30 x 40 cm
Auflage: jeweils 25 Exemplare
Jedes Exemplar ist vom Künstler signiert und nummeriert.

“Als mir schwante, was mit dem Corona Virus auf uns zukommen könnte, versuchte ich, im Englischen Garten in München eine Form zu finden, diese allgegenwärtige, unsichtbare Bedrohung fotografisch umzusetzen. Wenn es gelingt, mit diesen Bildern anderen Künstlern zu helfen, schließt sich der Kreis”, bemerkt Fotograf Hubertus Hamm zu den Werken, die im Rahmen der Ausstellung erstmals bei 68 projects, dem Projektspace der Galerie Kornfeld zu sehen sind. Werke weiterer Künstlerinnen und Künstler zur Unterstützung der KunstNothilfe folgen.

ART at Berlin - Courtesy Galerie Kornfeld - Hubertus Hamm 2020 - 2

March 2020, 01, Archival Pigment Print, 30 x 40 cm; Ed.: 25

Über Hubertus Hamm

Ausgebildet als Fotograf verlässt Hubertus Hamm (* 1950, Werdohl) die ausgetretenen Pfade der
klassischen Fotografie und verzichtet vielfach sogar auf das Medium, in dem er ausgebildet wurde. Als konsequente Erweiterung des Prinzips „Fotografie“, das der Künstler „Dimensioning Photography“ nennt, laden die Werke des in München lebenden Künstlers den Betrachter ein, sich dialogisch mit Fragen zu Objekt, Subjekt, Zeit und Raum zu beschäftigen. Die kritische Auseinandersetzung mit dem Format des fotografischen Porträts ist ein zentrales Sujet im Werk von Hubertus Hamm. Werke von Hubertus Hamm wurden u.a. in der Villa Stuck in München, den Deichtorhallen, Hamburg, der Neuen Sammlung der Pinakothek der Moderne, München und im Yuan Art Museum in Peking gezeigt. Temporäre Installationen seiner Werke gab es u.a. im Nationaltheater München und kürzlich im Museum Rietberg in Zürich.

ART at Berlin - Courtesy Galerie Kornfeld - Hubertus Hamm 2020 - 3

Über elinor, den Initiator der #KunstNothilfe:

Gemeinschaftlich lässt sich mehr erreichen – diese Erfahrung verbindet uns. Immer wieder fehlte aber eine geeignete Form, um schnell und demokratisch gemeinsames Geld zu verwalten. Darum haben wir uns mit unseren verschiedenen Perspektiven zusammengetan: Softwareentwicklung, Aktivismus, nachhaltiges Banking, Gründung von Unternehmen und Communities, Controlling, Familienarbeit und anderes. 2018 haben wir elinor als Forschungsprojekt gestartet und erste Erfahrungen gesammelt. Wie kann eine digitale Infrastruktur für mehr Gegenseitigkeit aussehen? In welchen Bereichen besteht ein echter Bedarf? Daraus sind die ersten zwei Schwerpunkte entstanden: Absicherung und Gruppenkonten. Wir freuen uns über die Kooperation mit der GLS Bank, den Hannoverschen Kassen, Klimaaktivist*innen sowie unserem großartigen Beirat.
Die KunstNothilfe unterstützt Kunst- und Kulturschaffende unbürokratisch mit einer Soforthilfe von
einmalig 1.000,- EUR. Voraussetzung für die Gewährung der Hilfe ist Professionalität, nachgewiesen durch die Mitgliedschaft in der KSK.

Weitere Informationen zur KunstNothilfe finden Sie unter www.elinor.network.

Wenn Sie ein Werk zugunsten der KunstNothilfe erwerben möchten

Wenn Sie ein Werk kaufen möchten, steht Ihnen das Team der Galerie Kornfeld gerne mit allen Informationen zum Künstler und den Werken zur Verfügung. Die Galerie sendet Ihnen Ihr Werk nach Geldeingang auch in einer Mappe zu, gemeinsam mit weiteren Unterlagen zum Künstler und der Galerie.

Galerie Kornfeld
Fasanenstraße 26
10719 Berlin-Charlottenburg

Tel.: +49 30 889 225 890
Ansprechpartner Dr. Tilman Treusch
E-Mail: treusch@galeriekornfeld.com

This post is also available in: English

One reply on “Galerie Kornfeld unterstützt #KunstNothilfe

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.