ArtReview | Power 100 | 2020

In der 19. Ausgabe der ArtReview Power 100, der jährlichen Rangliste der einflussreichsten Personen und Bewegungen der zeitgenössischen Kunstwelt, belegt den Platz 1 im Jahr 2020 “Black Lives Matter“. Die Liste spiegelt den Einfluss von Coronavirus, Bewegungen der sozialen Gerechtigkeit und nicht-westlichen Kunstszenen auf die Strukturen der globalen Kunstwelt wider.

DEEDS WORLD - ArtReview 2020

In einer Zeit sozialer und kultureller Umwälzungen wird der beispiellose Einfluss der Bewegung für soziale Gerechtigkeit nicht nur durch ihre übergreifende Position auf der Liste signalisiert – und dies ist das erste Mal, dass eine Bewegung und nicht ein Individuum an der Spitze der Power 100 steht -, sondern auch in der Gestaltung dieser Liste. Es folgen das indonesische Kollektiv ruangrupa, die Kuratoren der Documenta 15 und Befürworter kollektiver und kollaborativer Praxis, während auf Platz 3 die Akademiker Felwine Sarr & Bénédicte Savoyen stehen. Die #MeToo-Bewegung steht auf Platz 4 und der Philosoph Fred Moten auf Platz 5.

Begleitet wird die Liste von einer Reihe von Interviews mit Menschen, die die Definitionen von Macht in der heutigen Kunstwelt neu definieren – darunter Bénédicte Savoyen, Darren Walker und der Künstler Sammy Baloji – sowie von speziellen Künstlerprojekten und einer Datenrecherche zur Aufschlüsselung der Liste.

Zur vollständigen Liste: ArtReview Power 100, 2020


Die ArtReview Power 100 Liste auf artreview.com wird präsentiert von BMW Group Culture.Die 2002 erstmals veröffentlichte Power 100 von ArtReview ist die etablierteste und am weitesten verbreitete jährliche Rangliste des Einflusses in der zeitgenössischen Kunstwelt. MoMA-Direktor Glenn D. Lowry führte die Liste 2019 an, der Galerist David Zwirner 2018 und die Künstlerin Hito Steyerl 2017. ArtReview wurde 1949 gegründet und ist eine der weltweit führenden internationalen Zeitschriften für zeitgenössische Kunst, die sich der Erweiterung des Publikums und der Reichweite zeitgenössischer Kunst widmet. Die Zeitschrift richtet sich sowohl an ein Fach- als auch an ein allgemeines Publikum und bietet zusammen mit ihrer Schwesterpublikation ArtReview Asia (seit 2013) eine Mischung aus Kritiken, Rezensionen, Kommentaren und Analysen sowie in Auftrag gegebenen Künstlerprojekten und begleitenden Leitfäden und Beilagen.

This post is also available in: English

3 replies on “ArtReview | Power 100 | 2020

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.